Dresdner Reservisten unterstützen Bau eines Ehrenmals

Die Republik Polen begeht 2018 den 100. Jahrestag der Wiedergeburt ihres Landes. Im Ergebnis des I. Weltkrieges wurde 1918 die über 120 Jahre währende Fremdherrschaft und Dreiteilung aufgehoben. 1918 ist auch das Gründungsjahr der polnischen Luftstreitkräfte. Aus diesem Anlass haben sich Veteranen und Reservisten der polnischen Luftstreitkräfte entschlossen, zu Ehren aller im Dienst gefallenen und verstorbenen Luftwaffensoldaten ein Ehrenmal zu errichten. Dem Komitee gehört auch BG a.D. Miroslaw Hermaszewski an, der erste Pole im Weltraum. Einem Spendenaufruf in Polen folgten neben Veteranen und Reservisten auch Segelflieger, Ballonfahrer und Fallschirmspringer sowie Angehörige von Aero-Clubs.  Metzler erfuhr aus dem Internet vom Spendenaufruf und den Umständen seiner Veranlassung. Als ehemaliger Luftwaffensoldat konnte er das Engagement der polnischen Kameraden gut verstehen. Die RK Moritz Graf von Sachsen, der Metzler angehört, spendete nach kurzer Information zum Sachverhalt 50,- €. Diese Spende soll eine Geste der Freundschaft und Verbundenheit mit unseren polnischen Kameraden und Bündnispartnern sein. 

Der Autor mit Projektinformation und Spende
Foto: privat

Entwurf Ehrenmal: Quelle Internet

OM/ red. TL